Nutri-Score

Nutri Score

Mittels Nutri-Score treten Gesundheits-Aspekte von Lebensmitteln in den Wettbewerb. Prinzipiell gilt, je einfacher die Kennzeichnung desto besser. Apps können diesen Wettbewerb natürlich noch feiner auflösen, weil der Nutri-Score selbst berechnet wird. Nun ist es möglich die Produkte nach dem Nutri-Score-Punktestand und nicht nur nach dem Buchstaben zu sortieren. So findet InFoodScan die gesündesten Produkte.

Wie wird der Nutri-Score berechnet?

Im Grunde genommen gibt es zwei Tabellen. Eine mit guten Eigenschaften und eine mit schlechten Eigenschaften. Für die Eigenschaften werden Punkte vergeben, diese Punkte werden dann zusammenaddiert und schließlich die Guten von den Schlechten abgezogen.

Nutriscore Lebensmittelgruppen

Beim Zusammenaddieren werden Getränke anders bewertet als feste Nahrung, Butter und Öle sind ein Sonderfall. Käse, der darf mit Proteinen extra punkten.

Davon abgesehen gibt es keine weiteren Ausnahmen.

Was sind die negativen Nutri-Score Punkte?

Negative Punkte gibt es für Kalorien, Zucker, Salz und Fett. Es zählen aber nur die ungesunden Fette.

Nutri-Score - Positive Punkte

Positive Punkte gibt es für Obst und Gemüse. Diese Gruppe wurde der Einfachheit halber – um das ganze gesunde Zeug – erweitert. In diese Gruppe werden auch Hülsenfrüchte, Nüsse und Schalenfrüchte und besonders gesunde Raps- und Olivenöle integriert. Offensichtlich wird dabei recht sparsam mit den positiven Punkten umgegangen. Zumeist gibt es maximal 5 bei Säften, mit besonders hohen Fruchtgehalt lediglich 1 mal 10 Punkte. Allerdings kann unter den Getränken ausschließlich Wasser ein A bekommen.

Nutri-Score Punkte richtig adieren

Nutriscore_Punkte

Nutri-Score Kritik

Der Nutri-Score ist wohl das Beste was in der momentanen Marktsituation möglich ist. Manche Kritiken sind fast schon etwas wunderlich: Zum Beispiel wenn sich darüber aufgeregt wird, dass die Firmen ihre Produkte anpassen. Dieser Punkt ist doch eher ein Positiver. Sicherlich steckt auch hier der Teufel im Detail. Unschön ist, wenn ein Hersteller innerhalb einer Produktgruppe oder Marke nur ein besonders gesundes Produkt dazwischen legt und es mit einem positiven Nutri-Score behaftet, wirkt sich dessen Strahlkraft über die gleichgestalteten Verpackungen hinaus auch auf seine anderen Produkte aus.

Manche stören sich daran das Vitamine nicht in den Nutri-Score einfließen, jedoch wenn nun hier die Hersteller über Zusätze den Nutri-Score beeinflussen würden, wäre das Risiko der Überdosierung wahrscheinlich so hoch, dass Gesundheitsgefahr bestünde und man diese Tür in weiser Voraussicht nicht öffnen wollte.

Teilweise berechtig ist die Kritik dass manche Produkte, der unterschiedlichen Gruppen halber, schlecht zu vergleichen sind. Natürlich macht es keinen Sinn ein wohldosiertes Öl mit einem durstlöschenden Getränk zu vergleichen, aber es gehören doch eigentlich die jeweiligen veganen Ersatzprodukte in die gleiche Kategorie wie deren Namensgeber. So wie Milch und Milchersatz, Sahne und Sahneersatz oder Käse und Käseersatz, andererseits geht jede Änderung freilich zu Lasten der Einfachheit des Labels.

Das gesündeste Lebensmittel findest du mit unseren Premium-Tools. Stelle Komplexe Vergleiche an und sortiere die vorhanden Lebensmittel nach Zucker oder Fettgehalt. Premium-Tools sichern unsere Unabhängigkeit. Energetische Abhängigkeit vom Vebraucher, damit wir Ihnen dienen!

Du findest InFoodScan Interessant? Dann like uns auf Facebook.